Wenn "Heilung" nicht hilft


Was will uns unser Leiden sagen?


Es gibt bereits ein unübersichtliches Angebot über viele Heiltechniken auf dem „spirituellem Markt.“ Doch warum sehen wir wenig bis keine Veränderung im Außen, auch bei den Menschen, die völlig von ihrer neu entdeckten Heilmethode bzw. ihrem x-ten Heilseminar so sehr begeistert sind? Warum entwickelt sich ein hoher Prozentsatz der bereits eingetretenen energetischen Heilerfolge wieder zurück auf die Ausgangssituation?

Der Grund liegt oftmals darin, dass uns durch das Leiden gezeigt werden soll, was unsere Seele will - der Körper zieht immer nur nach, er bringt zum Ausdruck, dass wir unseren Seelenweg ignorieren. Unser Unterbewusstsein hat die Oberhand gewonnen, das die freie Entfaltung unseres Potentials blockiert. Wende ich eine Heiltechnik an, um ein bestimmtes Ergebnis zu erzielen, geht gar nichts, wenn das Unterbewusstsein „Nein“ dazu sagt. Denn wir wissen: das Unterbewusstsein hat zumindest auf längere Sicht gesehen der größeren Durchsetzungskraft.

Dann ist es unbedeutend, durch welche Methode oder welchen Heiler versucht wird, die Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Und verspricht die Methode noch so viel (wie jüngst das Zähne- und Organe wachsen lassen) oder sei es der berühmteste Heiler der Welt – nichts wird etwas ausrichten können, solange wir nicht erkennen können, was uns die Seele durch dieses Leiden mitteilen möchte. Die Krankheit oder sonstige Schmerzen werden immer wieder an unsere Türe klopfen und zwar solange, bis wir erkennen, worum es in Wirklichkeit geht.

Bestenfalls werden kurzfristige oder nur scheinbare Verbesserungen erzielt: z.B. wird bei der aktuell bekannten Quantenheilung bei vielen eine unmittelbare Verbesserung wahrgenommen. Dies geschieht durch Einwirken auf das energetische Feld des Klienten. Die körperlichen Schmerzen bzw. psychischen Leiden kann man sich wie energetische Wirbel um dieses holographische Feld des feinstofflichen Körpers vorstellen. Durch die energetischen Einwirkungen werden die Wirbel erst einmal beruhigt – doch die Ursache des Schmerzes bleibt. Und diese Ursache wird sich wieder Gehör verschaffen: durch neue Wirbel werden entweder Schmerzen an der gleichen Stelle auftreten, was zu den gleichen körperlichen oder mentalen Schmerzen führt oder an einer neuen Stelle und es treten andere Krankheiten auf.

Dann handelt es sich lediglich um eine Symptombehandlung – genau wie es jahrelang die „ganzheitliche Szene“ der klassischen Medizin vorgeworfen hat (Das Spiegelgesetz lässt grüßen!). Nachhaltig wirkt die Heilung, wenn nur noch Restbestände da sind, d.h. wenn die Lektion bereits gelernt wurde und der Körper nur noch hinterher hinkt.

Daher ist mein Anliegen, der wirklichen Ursache auf den Grund zu gehen. Nicht nur einzelne Aspekte des Grundes zu finden, sondern in seiner gesamten Tragweite. Und das geschieht in göttlicher Führung. Ich verbinde mich tief mit der geistigen Welt und tauche in das Unterbewusstsein des Heilsuchenden, um konkret zu sprechen, was der wirklichen Ursache für die Krankheit/Blockade/Lebenssituation ist, was die Seele will und wie Dein Unterbewusstsein dagegen agiert. Ich bin kein „Channel-Medium“ , das als Kanal für eine getrennte Wesenheit zur Verfügung steht: in völliger Hingabe und tiefen Verbundenheit mit der geistigen Welt werden praktische und energetische Hilfestellungen gesprochen, die in Deiner jetzigen Situation für Dich umsetzbar sind.  Sobald Dein Seelenbewusstsein sich frei entfalten kann, kannst Du selbst wieder wirken – ich zeige Dir wie und gebe Dir Hilfe zur Selbsthilfe, auch auf der energetischen Heilebene.

 

Heidi Maria Kessler

Medium und energetische Heilerin

www.wahrheitheilt.de