Astro-Kolumne Januar 2012

Monika Munninger

 

Kolumne



Ich wünsche Ihnen allen ein gutes neues Jahr. Kraft und Energie alle anstehenden Themen in Ruhe und Gelassenheit zu erledigen.

Manche von Ihnen, die Sie meiner Kolumne bereits seit Juni 2011 verfolgen, werden sich über meine Aussagen in der Oktoberausgabe 2011 gewundert haben. Die Aussage über ein Land im mittleren Osten ohne wieso und warum. (Ich wollte Sie etwas nachdenklich ma-chen.) -weiterlesen-

Hier und jetzt die Erklärung. Die kardinale Klimax vollzieht sich auf der gesamten Erde. Für den mittleren Osten heißt dies, dass die Herrscher Ihre Macht verlieren und den Platz für Neuerungen frei werden. Die Umwälzung vollzieht sich in kleinen Schritten. Mit Übergangs-regierungen und „Übergangsherrschern“ gehen die Menschen in Richtung „Demokratie“. Die Form ist entsprechend Ihrer Religion und Kultur angepasst. Selbstverständlich wird dies eine langfristige Angelegenheit. Jedoch werden hierzu jetzt die „Weichen“ gestellt. Das syrische Volk wird sich in 2012 (als letztes Land in diesem Gebiet) von seinem Herrscher befreien.
Ich bitte alle Lichtarbeiter weiterhin um Unterstützung, denn Syrien hat von allen Ländern die diesen Wandel vollziehen die größten Probleme. Es sind politische Reaktionen ähnlich derer in Afghanistan zu erwarten.

Nun zum Euro – ein Thema dass ständig in den Medien präsent ist.
Das Horoskop für den Euro zeigt, dass die Länder stark in der Kommunikation untereinander sind und auch Willens sind die Probleme zu lösen. Wir dürfen nicht vergessen dass unsere „Fachleute“ selbst noch keine Erfahrung mit diesem Thema haben. Sie haben jedoch erkannt dass es ein großer Fehler war – Ländern den Euro „zu gewähren“ deren Zahlen geschönt sind. Es wird neue Kriterien geben (zum Teil bereits bekannt) an die sich alle zu halten ha-ben und auch eine Stelle die dies entsprechend überwacht. Unter dem Strich lernen die Ver-antwortlichen daraus – denn jede Krise hat auch Ihre Chance.
Dass was hier gerade geschieht ist vergleichbar mit dem zurückschneiden eines Baumes. Das „stutzen“ bewirkt einen gesunden Austrieb von Blüten und eine erfolgreiche Ernte der Früchte. Das zurückschneiden zeigt Wirkung – ab 2013 werden wir gesunde Blüten sehen.

Von gesundem Austrieb neuer Blüten können wir beim Thema Griechenland leider noch lan-ge nicht sprechen. Das griechische Volk hatte viele Jahrzehnte ein „lockeres“ Leben mit vie-len Annehmlichkeiten geführt. (Als ich vor über 10 Jahren auf einer Rundreise in deren Sys-tem eingeführt wurde – fragte ich mich wie das finanziell funktionieren kann) Nun geht es den Menschen heftig an den Geldbeutel. Die Griechen selbst wissen im Moment nicht wirk-lich wie Ihnen geschieht. Sie sind durch das Verhalten Ihrer Regierung und den drastischen Maßnahmen sehr in Ihrer Ehre verletzt. Das der Ministerpräsident seinen Rücktritt erklärt hat reicht nicht wirklich um hier was zu verändern. Die Bevölkerung tut sich auch schwer mit den Veränderungen klar zu kommen, denn auch in 2012 wird die Übergangsregierung weitere Sparmaßnahmen umsetzen. Auch in Deutschland haben wir nach der Wiedervereinigung heftig gegen den Solidaritätszuschlag und die „Abkassiererei“ für den Aufbau Ost gewettert. Also bitte gestehen Sie dies auch der griechischen Bevölkerung zu. Auch wenn dies ein ganz anderes Thema ist, wenn es an den persönlichen Geldbeutel geht – sind wir Menschen doch ziemlich gleich …..

Wie geht es weiter mit Griechenland?
Im März und April sind Merkur und Mars rückläufig. Was bedeutet dies…
Lesen Sie dazu mehr in der März-Ausgabe.

Quellenangabe: Alle Horoskopdaten stammen aus dem Buch „Das Buch der Welthoroskope“ von Nicholas Campion, Edition Astrodata


Monika-Munninger

Monika Munninger

Karwendelstr. 11
86356 Neusäß

Tel. 0821/2082751
E-Mail: info@astro-lebenshilfe.de
www.astro-lebenshilfe.de