Casa de Dom Inacio in Brasilien

Besuch im spirituellem Krankenhaus
Joao de Deus und seine Casa de Dom Inacio in Brasilien
Erlebnisbericht

 

 

tl_files/erdenseele/magazin/0314/joaoaussichtgarten.jpg

 

 

 

Ich hörte meinen Ruf in die Casa de Dom Inacio nach Brasilien zu gehen, um nicht nur einen erstaunlichen Kraftort dieser Erde zu erleben, sondern ein noch erstaunlicheres energetisches Kreislaufsystem kennenzulernen.

 

tl_files/erdenseele/magazin/0314/joaobank200.jpgGründer der Casa de Dom Inacio ist der weltbekannte Heiler Joao de Deus, Johannes von Gott, das Volltrancemedium Joao Texeira de Farias, der auch in Europa seinen Heilkanal anbietet. Die Casa wurde 1979 als spirituelles Krankenhaus gegründet und dient den Menschen als Ort für ihre spirituelle Entwicklung, in der Heilung geschehen darf und mit dem wunderschönen Garten Raum für Regeneration auf den geweihten Holzbänken mit Blick über die brasilianischen Wälder geschaffen wurden.

 

Das spirituelle Krankenhaus ist keine medizinische Einrichtung, selbst wenn dort sogar körperliche Eingriffe, wie z.B. Tumore rausschneiden, vorgenommen werden. Dies sind keine medizinischen Eingriffe, sondern Eingriffe, in denen Joao de Deus als Tieftrancemedium sich als Kanal zur Verfügung stellt, indem er die Energien weiterleitet oder Handlungen ausführt.

 

Joao de Deus spricht von mindestens 30 Wesenheiten, für die er als Kanal fungiert. Die ihm bekannten Wesenheiten, die noch durch ihn auf dieser irdischen Ebene wirken, sind: Francisco Xavier, Arzt Oswaldo Cruz (ein brasilianischer Arzt, der in der öffentlichen Gesundheit an der Wende des zwanzigsten Jahrhunderts Gelbfieber gearbeitet und nahezu ausgerottet), König Salomo, Dom Inácio de Loyola (St. Ignatius), Dom Ingrid, Dr. Jose Valdevino, Bezerra de Menezes, André Luiz und Dr. Augusto de Almeida und Dr. Adolf Fritz.

 

Dabei agiert Joao de Deus durch eine Wesenheit und die anderen Wesenheiten sind präsent und wirken mehrdimensional auf alle ein. Und das ist das Besondere: während der Geistheiler in der Casa als Heilkanal durch diese eine Wesenheit fungiert, sitzen hunderte von Menschen in dem gleichen Raum und meditieren mit geschlossenen Augen. Die Meditierenden werden in ihrer geistigen Verbindung zu Gott durch die übrigen präsenten Wesenheiten unterstützt, so dass diese „Meditationsenergie“ wieder zur Heilbehandlung des Menschen, der gerade Heilung durch das Medium empfängt, unterstützt wird. Wie bei einem Ökosystem erfolgte eine wechselseitige Schwingungserhöhung, die einen sehr intensiven Grad erreichte.

 

In der Regel ist Joao de Deus an 3 Tagen in der Woche anwesend, vormittags und nachmittags. Jeder darf einmal pro Tag vor das Medium mit einer Bitte oder Frage treten und an der anderen Hälfte des Tages mit in den Meditationsraum. So kann es dann sein, wenn Joao de Deus nicht von der für den Hilfesuchenden passenden Wesenheit beseelt ist, dass der Hilfesuchende aufgefordert wird, am Nachmittag oder nächsten Tag zu kommen, wenn er eben dann passend besetzt ist.

 

Eine spirituelle Operation bekommt nur, wer es speziell durch die wirkende Wesenheit angeordnet bekommt. Weitere unterstützende Heilbehandlungen sind: die von den Wesenheiten energisierten Kräuterkapseln, die Reinigungsdusche am heiligen Wasserfall, Kristalllichtbäder für die Chakren, das gesegnete Wasser, die Suppe als Teil der Behandlung.

 

tl_files/erdenseele/magazin/0314/joaoaba120halle.jpgIn der Zeit, in der Joao de Deus nicht vor Ort ist, lohnt sich der Besuch des Zentrums allemal. Im Versammlungsraum sind die Wesenheiten sehr stark zu spüren und die Wesenheiten verrichten ihre Arbeit, unabhängig von der Anwesenheit des Medium. Die Tore der Casa sind täglich von 7.00 bis 19.00h geöffnet.

Die Casa ist einer der stärksten Kraftorte der Erde. Der Mittelpunkt der Casa ist das große Dreieck in der Versammlungshalle, unter dem ein riesiger Bergkristall in der Erde liegt. Das Zentrum ist voller hochenergetisierter riesiger Bergkristalle. Es gibt mehrere hölzerne Dreiecke, in denen Gebete und Bitten in Form eines Zettels eingesteckt werden können – auch in diesen Dreiecken ist eine sehr konzentrierte Energie zu spüren.

 

In erster Linie nahm ich nur männliche Energien wahr, daher aber auch sehr deutlich. Wunderheilungen habe ich meines 14-tägigen Aufenthaltes nicht mitbekommen – was nicht heißen soll, dass es keine gegeben hätte. Doch wie Joao de Deus selbst sagt, begleitet er die Menschen auf ihrem spirituellem Weg. Wer nur auf seine Wunderheilung durch das Außen fixiert ist, kann diese wertvollen Geschenke, die er hier empfangen kann, nicht annehmen, wie überall auf der Welt. Heilung bringt die Verbindung zu Gott – und an diesem starken Kraftort werden viele Brücken geschlagen.

 

Alles scheint in göttlicher Führung zu geschehen. Auch die Helfer, Unterstützer und Freunde der Casa Inacio wurden durch die Geistwesen gewählt. Die Ausrichtung ist christlich, jedoch unabhängig von jeder kirchlichen Institution und jeder ist ungeachtet seiner religiösen Zugehörigkeit willkommen.

 

In tiefer Dankbarkeit für diese Erfahrungen
Heidi Maria, Spirituelles Medium, www.wahrheitheilt.de

 

Weitere Informationen über den Kraftort: hier