Familienstellen

Familienstellen ist eine Form des Systemstellens. Der Aufstellende wählt nach dem Gespräch mit dem Leiter unter den anwesenden Personen sog.Stellvertreter entsprechend seiner Frage. Diese platziert der Aufstellende nun jeweils intuitiv im Raum. Aufgrund der sich daraufhin entwickelnden psychischen Dynamik fühlen sich die so gestellten Stellvertreter in der Regel so wie die von ihnen repräsentierten Personen. Die Stellvertreter können nun ihre eigenen Empfindungen und Gefühle „ausdrücken“, die damit für die Anwesenden wahrnehmbar werden.
Krankmachende Verstrickungen werden nach Ansicht der Familienaufstellung durch die jetzt ansetzende Prozessarbeit unter Anleitung in heilsame Lösungen gewandelt.


Begleitende Personen finden Sie hier...