Kraftplatz

Kraftplatz Untersberg


Selbstermächtigungs-Ritual im April und Mai
Eventankündigung

In einer Höhle, am nördlichen Fuße des sagenumwobenen salzburgischen Untersberges (Salzburg/Grödig), auch Wunderberg genannt, bereiten wir uns vor, uns jederzeit und in allen Situationen selbst helfen zu können, auch wenn im Außen alles zusammenbricht.
Der Untersberg und Uluru (Ayers Rock der heilige Berg der Aborigines in Australien) sind sich von oben betrachtet in der Herzform sehr ähnlich. Beide sind durch ein innerirdisches Meridiansystem verbunden. Klärend, lösend und heilend, nutzen wir das Energiefeld beider Berge für unsere Anliegen in allen Lebensbereichen. 

untersberg_panorama
Der Untersberg ist bekannt und berühmt-berüchtigt für seine Zeitphänomene bzw. Zeitanomalien. Zwischen der wasserreichsten Quelle, dem Fürstenbrunnen und der für ihre magischen Zeitphänomene bekannten Mittagsscharte scheint eine besondere Schnittstelle zu sein, die es kurzfristig ermöglicht, aus der Zeit auszusteigen: in eine Dimension des "JETZT", wo Vergangenheit und Zukunft gleichzeitig (oder zeitfrei) existieren. Teilnehmer unserer Untersbergrituale, berichten immer wieder von intensiven Erlebnissen und konstruktiven Veränderungen im eigenen Leben.

Die einzigartige Frequenz des Unterbergs eignet sich in besonderem Maße für dieses Befreiungsritual zur Selbstermächtigung. Es hilft aus der Klammer der Zeit-Matrix heraus in Kontakt mit der nächsten Dimension zu kommen.

Denn hier auf der Erde möchte die menschliche Seele nicht nur die Erfahrung von Macht und Ohnmacht machen, sondern auch lernen und erfahren, wie man diese Polarität auflöst. Dieses (mächtige) Thema, steht jetzt in dieser Zeit zur Lösung an. Das heißt, diese Erfahrung wird komplett beendet. Jeder, der ein friedliches Weltbild zumindest gedanklich erschaffen kann, trägt dazu bei, dass dieser Vorgang der Befreiung, diese Auflösung der Polarität von Macht und Ohnmacht immer gewaltfreier vor sich gehen kann, damit das ursprüngliche Lösungspotenzial unseres dritten (Solarplexus) Chakras, die Reste von Autoritätskonflikten (Macht- und Machtmissmissbrauch), aus unserem Zellgefüge beseitigt.
Es ist entscheidend, alle dadurch gebundenen Lebensenergien, wieder für den eigenen Transformationsprozess freizusetzen.

Da Carl Sperlich 12 Jahre lang in unmittelbarer Nähe des Untersberges mit seinen Qualitäten und Herausforderungen trainieren konnte, fällt es ihm leicht, auch andere mit diesen lösenden und klärenden Energien zu verbinden.

Untersberg Höleneingang
Höhleneingang

 

energiematrix-venusblume

die Energiematrix der Venusblume


Die Höhle wurde von Werner Neuner durch das Auslegen und Aktivieren einer Venusblume zusätzlich mit Symbolkräften verstärkt.

Termine für Untersberg – Tage:
Samstag, 14.04.2012
28.04.2012
05.05.2012
von 11.00h bis ca. 16:30h

Workshop-Kosten: € 90,00

Anmeldung: info@erdenseele.de
Heidi Kessler 08203/96 17 88


Treffpunkt: um 11.00 Uhr, 
am unteren Parkplatz der Talstation der Untersberg-Seilbahn, Dr.-Friedrich-Oedl-Weg 1, 5083 St. Leonhard (Österreich), vor dem Hotel/Restaurant "Untersberg" .
Die Veranstaltung endet ca um 16:30 Uhr.

Anreise mit dem Auto: Autobahnabfahrt (Tauernautobahn A-10) Salzburg-Süd (Grödig), noch ca. 2,5 km Richtung Grödig-Berchtesgaden, 1. und 2. Ampel gerade durchfahren, 3. Kreuzung rechts, dann gleich links einbiegen .

Bahn: Hauptbahnhof Salzburg - von dort mit der Buslinie 25 (20-Minuten-Takt) direkt zurm Parkplatz Untersbergseilbahn.
Das Bayernticket der deutschen Bahn, ist bis Salzburg gültig!
An- und Rückreise am selben Tag für € 21,-

Flug: Salzburg-Airport, mit dem Taxi zum Parkplatz ca. 12km.

Günstige Übernachtungsmöglichkeit:
Hotel Gasthof Fürstenbrunn. www.fuerstenbrunn.at
Fürstenbrunner Straße 50
5082 Grödig
Telefon. +43 (0) 6246 73 342
Email. office@fürstenbrunn.at
 
Ausstattung: Bitte Brotzeit, Getränk und Decke oder Folie (wasserfest) zum Draufsetzen und Schreibzeug mitnehmen. Wer mag, Trommeln und Musikinstrumente, Pendel, Wünschelrute, persönliche Kristalle, Fotos von Angehörigen usw. zum Aufladen.

Die Veranstaltungen finden bei jedem Wetter statt. Bitte an entsprechende Kleidung und Schuhwerk denken.

Für den Aufstieg zur Höhle, sind ca. (bequeme) 30-45 Minuten nötig.

Ein wesentlicher Bestandteil dieses Rituals ist die Verwendung der von Carl Sperlich entwickelten Heilungs- und Transformations-Karte NeioniCard und seinen Symbolons . In Verbindung mit diesem Ritual, verstärken und verankern diese Verstärker den Energietransfer. Teilnehmer, die noch keine eigene NeioniCard haben, erhalten für den Tag des Rituals allen erforderlichen Verstärker als kostenlose Leihgabe.


Schnuppermöglichkeit:

Carl Sperlich ist am 20.03.2012 auf dem spirituellen Stammtisch in Augsburg