Heilen mit Licht und Schwingungen


ProLight Biophotonen – das Thema der Zukunft


Artikel

Was sind Bio-Photonen?

Der Biophysiker Professor Fritz Albert Popp konnte bereits vor mehr als 30 Jahren eindeutig beweisen: es ist Licht in unseren Zellen. Diese ultra-schwache Lichtaussendung ist die Basis für die Kommunikation der Zellen untereinander.

Die kleinsten Lichtteilchen (Lichtquanten) werden Biophotonen genannt. Bio – weil sie von lebenden Zellen abgegeben werden. Die Lichtquanten regen Moleküle an, um im menschlichen Körper chemische Prozesse auszulösen.

Durch dieses ständig produzierte Licht der Zellen ist eine Informationsübertragung in menschlichen, tierischen oder auch pflanzlichen Organismen erst möglich. Und genau dieser Informationsaustausch muss enorm schnell geschehen, sonst käme eine Information vom Fuß nicht innerhalb von Sekundenteile beim Gehirn an. Denn die Photonen im Körper ermöglichen jegliche Informationsübertragung mit Lichtgeschwindigkeit.

Der Mensch muss pro Sekunde ca. 10 Millionen Zellen, die in seinem Organismus absterben, in der richtigen Weise wieder nachliefern. Die dazu nötigen Informationen werden durch die Biophotonen mit der nötigen Lichtgeschwindigkeit übertragen.

Der Arzt und Forscher Dr. Mester konnte als erster nachweisen, dass Licht die „Mitochondrien“ aktiviert. Das sind die Kraftwerke in den Zellen. Sie aktivieren ihrerseits weitere energetische Prozesse und tragen damit wesentlich zum Aktivieren von Stoffwechsel-Energie der Zellen bei. Damit benötigen nicht nur die einzelnen Zellen, sondern der Gesamtorganismus jedes Lebewesens Licht.

Energetisches Heilen mit Licht: Anregung der Selbstheilungskräfte

Indizien für die sinnvolle Anwendung einer Photonen-Licht-Therapie sind Depressionen, Migräne, chronische Erschöpfung, Krankheit bzw. geschwächtes Immunsystem, chronische Krankheit mit Begleitschmerzen (nur beispielhafte Aufzählung...)

Licht ist Energie und Energie steuert biologische Prozesse.

Normale, gesunde Zellen strahlen sehr wenige Photonen ab. Gestörte oder kranke Zellen können ihre Photonenemission erheblich steigern. Im Extremfall verstrahlen diese Zellen ihre ganze zur Verfügung stehende Energie und sterben dann einen energetischen Tod.

Biophysikalisch sind die Zellen noch vorhanden. Es fehlt ihnen nur die nötige Energie, ähnlich einer Uhr, deren Akku leer ist. Führt man also jenen Zellen die nötige Energie in Form von Licht von außen zu, so reaktiviert man sie und die Zellen können ihre Tätigkeit wieder aufnehmen, insbesondere die lichtabhängige Steuerung der Produktion von Hormonen, Enzymen und einer megagingantischen Anzahl verschiedener Neurochemikalien. Unsere gesamte Körperoberfläche ist eine große biologische Photozelle.

Leider mangelt es in unserem Alltag an für uns verwertbaren Licht: Strahlen jeder normalen elektrischen Lampe sind belastend für unseren Organismus und nicht verwertbar. Zudem setzen wir uns weiteren künstlichen, elektrischen und magnetischen Feldern vieler elektrischer Geräte und Funkgeräte aus.

Sehr viele Heilmethoden haben als Grundlage ihres Wirkens die Visualisierung des Lichtes. Denn der lichte Weg ist der wahrhaftige Weg, der wahre Weg – der Weg der Krankheit ist der Irrweg.

„Im Licht sein“

Die Zeiten, in denen wir die Aufmerksamkeit auf die Krankheit oder das Leiden gerichtet haben, sind hoffentlich bald vorbei.

Viel wichtiger ist, im Bewusstsein zu sein, was „im Licht sein“ bedeutet: In der Wahrheit zu sein, auf dem richtigen Weg zu sich selbst zu sein und damit in seinem gesamten Potential zu sein, in seiner ganzen Lebenskraft und Lebensmacht. Seine Ziele und eigenen Weg sehen und gehen mit dem inneren Licht der Weisheit und Friedens. Denn Licht birgt spirituelle Information. Licht erhellt das Dunkel und bringt Hoffnung, Inspiration und Kreativität.

Mit der Zeit wird es ein Sehen im Licht, also sich selbst und der anderen Menschen in ihrem Licht und in ihrer Wahrheit, in ihrer Größe, Gaben, Vorzüge und Besonderheiten zu erkennen und zu schätzen im Licht der Liebe. Im reinen Urzustand zu sein – im reinsten Sein zu sein.

Was unterstützt uns dabei, im eigenen Licht zu sein, von Licht durchflutet sein, im Strahlen von innen nach außen?

Sonnenstrahlen und 'in sich selbst' das Licht entstehen zu lassen, ist jedem anzuraten, so oft er nur irgendwie die Gelegenheit dazu hat.

Doch wer ist schon ununterbrochen in diesem Bewusstseinszustand, in sich Licht entstehen lassen zu können oder zumindest weitgehend? Üblicherweise sind es nur kurze Momente.
Welche Alternative bietet sich, wenn die äußere Möglichkeit zum Sonnentanken nicht gegeben ist und wir in unserem Sein geschwächt sind oder im Außen zu sehr angebunden sind, um in uns permanent Licht entstehen zu lassen?

Solange wir nur Augenblicke des Lichts in uns erzeugen können und das visualisierte Licht für die Einleitung der Selbstheilungskräfte oder Manifestation unserer Affirmationen bzw. gewünschten Ereignisse oder Ergebnisse zu schwach ist, sind folgende Möglichkeiten für unsere spirituelle Entwicklung dienlich:

- spirituelle Weiterentwicklung und Hilfe zur Selbsthilfe durch die ProLight-Photonenleuchte „meine kleine Sonne“  

Um in die „therapeutische Unabhängigkeit“ voranschreiten zu können, wurde für den Hausgebrauch zum Zwecke der Hilfe zur Selbsthilfe die Photonenleuchte „meine kleine Sonne“ entwickelt.

Die Photonenleuchte „meine kleine Sonne“ kann erstmals die wichtigen unsichtbaren Schwingungsanteile reproduzieren, die normalerweise die Sonne ausstrahlt, welche von der Zelle verstanden und aufgenommen werden können.

Das Licht ploppt direkt in den Zellen auf - Energie kann regelrecht getankt werden. Die Reaktionen der einzelnen Menschen sind völlig unterschiedlich und reichen von einem plötzlichen Energieschub, Schmerzlinderung, wohliges Gefühl bis hin vom innerem zum äußeren Strahlen.

„Meine kleine Sonne“ wurde von dem Institutsleiter Alexander Popp als wirksamstes Photonen-Licht-Gerät empfohlen und ihre Wirkungsweise wurde auch über die Dunkelfeld-Mikroskopie nach Enderlein nachgewiesen.

„Meine kleine Sonne“ hat ein großes spirituelles Potential und bietet viele Möglichkeiten der spirituellen Weiterentwicklung und damit auch der energetischen Heilung:

- Verstärken von Heilimpulsen bei sich und anderen

Da die Belichtung der Zellen für den Informationsaustausch der Zellen untereinander sorgt, können die Zellen mit den entsprechenden Heilimpulsen informiert werden. Dabei wird der Photonenlichtkegel „meiner kleinen Sonne“ auf das dritte Auge des Impulsgebers gerichtet und die Information visualisiert oder als Zahlencode bzw. Symbol (beinhaltet Schwingungsfrequenz) konzentriert im Licht gehalten. Gerade wer noch nicht die erwünschten Heilerfolge erzielt oder mehrere Klienten behandeln möchte, kann besser bei sich selbst und in seiner Kraft bleiben, indem er den Katalysatoreffekt „meiner kleinen Sonne“ nutzt.

- Chakrenreinigung und -energetisierung, Auraclearing

Durch die Belichtung aller Chakren (je nach Bedarf – evtl. 10 Minuten für jedes Chakra) wird insgesamt ein Auraclearing durch Reinigen der Chakras erreicht. Gleichzeitig werden diese energetisiert.


- Verstärken von Affirmationen, Bestärken der gewünschten Ereignisse/Ergebnisse

Auch hier wird der Lichtkegel „meiner kleinen Sonne“ auf das 3. Auge gerichtet und die Konzentration auf das gewünschte Ereignis/Ergebnis gehalten. Stimmen die gewünschten Ergebnisse/Ereignisse mit dem eigenen Seelenplan überein, kann dies auf einfache, lichtvolle Weise eingeleitet werden.

- Energiereisen , tiefe Entspannungszustände für Meditation, Yoga, etc.

Unser Geist kennt verschiedene Bewusstseinszustände, wie den Alpha-Zustand. Das ist ein Zustand entspannter Wachheit, in der wir geistig noch klar sind, aber in völliger Ruhe und Gelassenheit.
Die Verbindung mit unserem Inneren wird umso wirkungsvoller, je tiefer die Frequenz ist, weil wir direkteren Zugang zu unserem Unterbewusstsein haben.

Neben der Alpha-Frequenz können 2 weitere wichtige Entspannungsfrequenzen, Global und SuperDelta mit „meiner kleinen Sonne“ aktiviert werden.


- Schaffung einer lichtvollen, harmonischen Raumatmosphäre

Für die eigenen Räume oder zu Gruppentreffen sorgt die Aktivierung „meiner kleinen Sonne“ für ein harmonisches Miteinander.
Die Körperzellen reagieren nicht oder lange nicht mehr so sehr auf elektrische Störfelder/Elektrosmog, denn „meine kleine Sonne“ spricht die Sprache der Zellen, Störfelder sprechen eine Fremdsprache. Wenn nun beide gleichzeitig auf die Zellen einwirken, reagieren diese logischerweise wesentlich intensiver auf die Muttersprache als auf die Fremdsprache.


- Kombination durch eigene energetische bzw. med. Heilmethoden

„Meine kleine Sonne“ kann mit einer Vielzahl von Heilmethoden kombiniert werden. Insbesondere bieten sich Informationsübertragung nach der russischen Methode (bekannt durch G.Grabovoi) oder der Körblermethode an. Sehr effizient hat sich auch die Kombination mit der EFT-Klopfmethode erwiesen, die Unterstützung durch homöopathische Mittel/Schüsslersalze, Massagen und Chiropraktik, und, und, und...Der Möglichkeiten sind keiner Grenzen gesetzt.


„Meine kleine Sonne“ kann zu Hause oder am Arbeitsplatz im Büro aufgestellt werden und ist sehr leicht zu bedienen.

Behandlungspunkte sind die Chakren, sowie die Schmerzpunkte und Ursachenherde.

Diese Lichtquelle wurde auch schon bei Tieren eingesetzt: die Tiere platzieren sich instinktiv von selbst so, dass der Lichtkegel auf die Stellen trifft, die Bedarf für Energie haben. 


AnwenderTipp:

Stellen Sie „meine kleine Sonne“ an Ihren Arbeitsplatz. Sie werden feststellen, dass Sie Ihren Arbeitstag freudvoller, energiegeladener, kreativer und effektiver in einem harmonischen Arbeitsumfeld erleben können.

- Therapiebehandlung mit dem ProLight-Photonen-Gerät 

Dieses Photonen-Licht-Gerät aus der Energie-Medizin kann ideal mit anderen Therapiemethoden(Heilmethoden, Homoöpathie, Chiropraktik etc.) kombiniert werden. Es wirkt über das kohärente Photonenlicht in Zusammenhang mit den Schuhmann-Wellen und den gezielten Einsatz von Nosoden und Eigensekreten, also Eigenblut, Urin, Speichel, Haare, Hautschuppen (bei Hautkrankheiten) oder Tränenflüssigkeit (bei Babys), um die Zelle zusätzlich anzuregen.

Die Erfolgsliste ist lang: es wurden viele Dokumentationen über die Anwendung der ProLight -Photonen-Lichtgeräte zur Unterstützung bzgl. der Selbstheilung des gesamten Organismus gemacht. Es gab zahlreiche lichtvolle feedbacks und therapeutischer Erfolge bei Migräne, Zahnschmerzen, chronischer Müdigkeit, Depressionen, Raucher- und Suchtentwöhnung, Verdauungs- und Gewichtsproblemen, Hautverletzungen und Hautstraffung, Rheuma und vieles, vieles mehr...

 

 

Schnuppermöglichkeit:
am 17.01.2012 auf dem spirituellen Stammtisch in Augsburg und
am 24.01.2012 in München:
Vortrag und Testmöglichkeit der ProLight Photonen-Licht-Geräte


Kostenfreie Kennenlernmöglichkeit in München
21.03.2012
23.05.2012
05.09.2012
14.11.2012

4 Stunden, jeweils mittwochs von 14-18 Uhr.
Anmeldung erforderlich unter info@erdenseele.de, 08203 / 96 17 88

Weitere Termine



Nähere Infos:

 PL-Logo
- nähere Infos zu ProLight -BioPhotonen
Aktuelles, Tipps, Testmöglichkeiten, Erfahrungsbericht, Gutschein und mehr...